Ute Herrmann – Kunstmalerin

Ute Herrmann wurde 1969 in Köln geboren und entstammt einer Künstlerfamilie.

Der Umgang mit Farben und Leinwand ist ihr durch ihren Vater seit bereits frühester Kindheit vertraut.

Durch ihre Freude am künstlerischen Arbeiten hat sie sich schon sehr früh mit den verschiedensten Arbeitstechniken beschäftigt. Während ihrer Ausbildung zur Grafik-Designerin fühlte Sie sich immer mehr zu Malerei hingezogen und belegte zahlreiche Semester in Malerei, Akt- und Portraitzeichnen.

Seit Abschluss ihres Studiums ist Sie als freischaffende Künstlerin tätig.

Sie arbeitet in verschiedenen künstlerischen Mal- und Zeichentechniken, betreibt jedoch hauptsächlich die Ölmalerei. Ihre realistischen impressionistischen Arbeiten lassen immer wieder die Liebe zur Natur und zum ländlichen Leben erkennen. In Ihren Bildern macht man Spaziergänge durch blühende Wiesen mit wogenden Kornfeldern und Klatsch-Mohn am Wegesrand.

Romantische Blumengärten an Bauern- und Landhäusern zeigen die Farbenpracht des Sommers. In stillen Ecken des Gartens findet man Erholung auf eingewachsenen Bänken und beobachtet das Spiel von Licht und Schatten. Man glaubt den Duft von Rosen zu spüren, die sich spielerisch um Hauseingänge ranken. Blumenkübel, zwischen denen immer wieder liebevoll Details hervorgehoben werden. Ihre Darstellung der friedlichen Natur lässt den Betrachter die ersehnte Ruhe aus dem Alltag finden.

12

Gemälde