Hank

geboren am 27. März in Mechernich/Eifel (1939)

Studium: Werkkunstschule Hannover

Studienreisen: Frankreich – Italien – Schweiz – Tunesien – Spanien – Jugoslawien – Skandinavien

Von seiner Familie angehalten, einen „ordentlichen“ Beruf zu erlernen, absolvierte Rolf Hank eine kaufmännische Lehre.

Seine ganze Liebe galt jedoch schon immer der Malerei, die er nach dem Besuch der Werkkunstschule zu seinem Lebensinhalt machte.

Der Kunstbetrachter empfindet die Arbeiten des Malers durch seine besonders aparte und weiche Farbgebung als stimmungsvoll und für das Auge wohltuend.

Sein Können ist vielfältig, die Motive reichen von der modernen Blumendarstellung bis zur antiken Stadtansicht; seine besondere Neigung gilt jedoch der weiträumigen tiefen Landschaft.

10

Gemälde